Registrieren

26. Juni 2021 um 15:00

Aufwärmen und kräftigen zugleich

Dieses Mal soll eine Übung im Mittelpunkt stehen, die zwar eindeutig die Bauchmuskeln trainiert, aber durch ihre schiere Bewegungsamplitude, einem konzentrierten Ganzkörpertraining gleichkommt und daher nicht nur den Muskelaufbau fördert, sondern auch ordentlich schweißtreibend ist.

Solche Übungen eigenen sich besonders, um in der späten Aufwärmphase zum Einsatz zu kommen, weil sie nicht nur die Muskeln warmmachen, sondern gleichzeitig den Puls erhöhen.

Das Krafttraining mit dem Aufwärmen zu verbinden, ermöglicht es nicht nur, die rar gesäte Zeit im Amateursport effektiv zu nutzen, sondern legt zwei, bei vielen Breitensportlern eher unliebsame, Trainingsphasen zusammen.

Die Übung:

Man legt sich auf den Rücken und streckt Arme nach oben und Beine nach unten von sich. Nun baut man Spannung im ganzen Körper auf und zieht Beine und Arme zur Mitte, sodass die Beine rechtwinklig in der Luft liegen und die Arme neben den Oberschenkeln sind. Von dort aus zurückkehren, aber ohne den Körper wieder abzulegen.

Intensität:

Drei Sätze mit 10-12 Wdh.

Kategorie: Allgemein – Autor: kd
Schlagwörter: , ,
- Kommentare (0)